Besondere Aktivitäten

Eye-Camps Allein in West-Bengalen gibt es mehr als 7 Millionen blinde Menschen. Die Häufigste Ursache hierfür stellt der Graue Star dar. Daher organisiert und finanziert das Krankenhaus am ersten Samstag jeden Monats sogenannte Eye-Camps. Hier können 50-60 mittelose Menschen erfolgreich am grauen Star operiert werden.   {phocagallery view=category|categoryid=12}   Schutzimpfungen Mit großem Erfolg werden regelmäßig verschiedene Pflichtschutzimpfungen durchgeführt.   {phocagallery […]

Marien-Hospital-Cup 2010

Marien-Hospital-Cup 2010

Auch in diesem Jahr organisieren die PJ-Studenten und die Betriebssportgruppe des Marien-Hospitals Euskirchen sowie der Krankenhaus Kondolia Förderverein den Marien-Hospital-Cup.   Er findet am Freitag, den 27.08.2010 in der Sportanlage Im Auel in Euskirchen statt.

Benefiz-Konzert am 2. Juni 2010

Hallo Liebe Förderer des „Krankenhaus Kondolia Projekts“  in Indien, nach langer Pause ist es uns wieder gelungen das Anubhab Ensemble von der „Anubhab Akademie“ in Köln für unser Krankenhaus-Projekt in Indien zu gewinnen. Am 2. Juni treten die Musiker wieder für Benefiz-Konzerte auf.

Das Geheimnis des Gayatri Mantras

Das Geheimnis des  Gayatri Mantras Das Wort „Gayatri“ hat seinen Ursprung im Sanskrit -Gayantam Triyate- und bezieht sich auf das Mantra, welches den Chanter (Beter) von allen negativen Situationen befreien und zu der Unsterblichkeit führen kann.  Das  Gayatri  Mantra  Ist  ein  hoch verehrtes Mantra, das auf einen vedischen Sanskrit Vers aus einem Hymnus des Rigveda (3.62.10) zurückzuführen und Rishi Vishwamitra […]

Über das Krankenhaus

Das Dorf Kondolia liegt in einer ländlichen Gegend von West Bengalen, ca. 250 km nördlich von Kolkata und zählt zu den ärmsten Gebieten Indiens. In diesem Dorf und seiner dicht besiedelten Umgebung im Umkreis von ca. 20 km leben etwa eine halbe Million Menschen, die größtenteils in Armut leben. Für diese mittellosen Menschen ist eine medizinische Grundversorgung so gut wie […]

Nachrichten aus dem Krankenhaus Kondolia

Das Gesundheitsministerium Indiens hat jetzt Schwangerschaftsberater eingestellt, um vor allem in Dörfern junge Mütter zu beraten, wie der hohen Kindersterblichkeit vorgebeugt werden kann. Ein Sozialarbeiter ist aufgrund der erfolgreichen Arbeit des Krankenhauses Kondolia aufgefordert mit dem Krankenhaus zu kooperieren. Dies führt dazu, dass werdende Mütter das Krankenhaus Kondolia zunehmend aufsuchen und Mutter und Kind eine besondere Gesundheitsfürsorge genießen.

Ausbildung von heimischen Krankenschwestern

Die Ausbildung einheimischer Fachkrankenschwestern möchte Dr. Sircar forcieren. Dies ist bislang in den ländlichen Regionen Indiens nur sehr schwer möglich und er möchte hier jungen Frauen aus der Region eine Chance zur Ausbildung eröffnen. Das Krankenhaus plant dafür drei Ausbildungsplätze zur Verfügung zu stellen und sagt den jungen Frauen auch eine Beschäftigung nach der Ausbildung zu. Die Deutsch-Indische Gesellschaft e.V. […]

Reise nach Kondolia

Dr. Sircar wird Ende Januar 2010 wieder für einige Zeit das Krankenhaus Kondolia aufsuchen. Neben der Unterstützung der dortigen Ärzte in der Tagesarbeit wird er versuchen ein neues Eye Camp zu organisieren. Außerdem muss der seit längerem geplante Ausbau des Labors weiter vorangetrieben werden. Daneben möchte er erneut mit den indischen Regierungsvertretern wegen des Ausbaus der Zugangsstraße zum Krankenhaus Kondolia […]